Querfront, Truther, Demagogen

von sebastianleist

Hirn für die Welt

Wer in den letzten Tagen auf Facebook war und außer süßen Katzenbabies oder lustigen Selfies anzuschauen auch informativere Seiten besucht hat, wird den Shitstorm und Spamangriff bemerkt haben, der beinahe jede publizistische Einheit betraf die man sich denken kann. Die Facebookseite der Taz, der Süddeutschen, der Tagesschau, des Deutschlandfunks und vieler, vieler anderer wurden mit häufig identischen Copy&Paste – Texten zugemüllt was es das Zeug hält. Tenor der wütenden und OFT IN CAPSLOCK VERFASSTEN Attacken war: Hört auf gegen Russland zu hetzen und der NATO zu helfen den dritten Weltkrieg anzufangen und berichtet lieber über die Friedensdemos an denen in den letzten Tagen in 21 deutschen Städten mehrere tausend Demonstranten teilgenommen haben.

So weit so gut. Wäre es nicht so dermaßen nervig gewesen und hätte ich nicht bereits vor mehr als einer Woche im Randbereich meiner Aufmerksamkeit eine Warnung der linken Jugend Magdeburg wahrgenommen, die sich auf diese Demonstrationen bezog, ich hätte dem wahrscheinlich nicht meine Zeit und Nerven geopfert. Da aber die Spamflut, die angeblich von der Aktivistengruppe Anonymous gestartet worden sein soll (inzwischen ist bekannt, dass die Seite von Rechten gekapert wurde), so massiv und omnipräsent war und ich – meiner angeborenen und anerzogenen Neugier folgend – gewisse Trends und gesellschaftliche Entwicklungen gerne im Auge behalte, habe ich mal das Orakel (google) befragt was es mit diesen Friedensdemonstrationen auf sich hat. Schnell und auch ohne Zuhilfenahme der sogenannten „gleichgeschalteten Massenmedien“ wie viele der Leute aus den Kreisen der Spammer sie nennen, zeigte sich mir ein klebriges Gemisch aus Russlandverteidigern (was eventuell in gewissem Grad noch zu verstehen wäre), Verschwörungstheoretikern (Chemtrails, Gehirnwäsche etc.) und einfach Antisemiten und Deutschtümlern, die es irgendwie geschafft hatten einen großen Teil wütender Bürger (wie groß der Teil wirklich ist, ist schwer zu sagen) zu motivieren. Dies unter dem Motto „Ob Links oder Rechts, egal, solange es mit Deutschland wieder aufwärts geht“.

Die Kommentare auf den entsprechenden Facebookseiten, sei es die Seite der Friedensdemo selbst, sei es auf der Seite ihres „Messias“ Ken Jebsen alias KenFM, sprechen eine andere Sprache. Offen wird gegen das Finanzjudentum (sic!) gehetzt, werden eher linke und sachlich vorgetragene Kommentare massiv angegriffen (links-faschistische Meinungsdiktatur) und auch der Holocaust geleugnet. All dies macht einen aber natürlich noch lange nicht rechts. Auch den Herren Jebsen nicht (der Name ist ein Pseudonym, sein iranischer Name kommt auch bestimmt nicht so gut an bei den Rechten), der ja total grundlos bei RBB seinen Arbeitsplatz verlor, nur weil er es wagte den Holocaust einen PR-Gag zu nennen. Genug der Ironie. Die Denkrichtung der Unterstützer ist eindeutig und kann einfach nicht geleugnet werden. Neben der Behauptung, die Medien seien alle von den USA kontrolliert und gleichgeschaltet, wird Putin als der einzige dargestellt der den Frieden wolle.  Wir erinnern uns: Putin, der lupenreine Demokrat der so beliebt ist, dass die Zustimmung der Wähler für ihn bei teilweise 140% gelegen haben soll, der offen homophob ist und auch dementsprechende Gesetze erlässt, in dessen Land kritische Journalisten erschossen werden. Klasse Typ, nicht? Aber klar: Ich bin ja auch gehirngewaschen von den Mainstreammedien.

Wahr ist: Die Revolution auf dem Maidan war durch den Westen unterstützt und leider auch von einigen Faschisten in der Ukraine mitgetragen. Außerdem gilt es noch so manches zu klären was die tödlichen Schüsse auf Demonstranten angeht und man kann über die politischen Fehler die im Vorfeld vom Westen begangen wurden durchaus kritisch sprechen. Auch die USA haben da natürlich ihre Rolle gespielt. Doch man muss auch deutlich sagen, dass die Eroberung der Krim und das anschließend stattgefundene Referendum nicht völkerrechtlich in Ordnung waren, das ist auch international Konsens. Und dass oftmals angeführt wird der Kosovo – Einsatz sei dies ebenfalls nicht gewesen, genauso wenig wie der Irakkrieg, macht die Sache dennoch nicht richtig. Zumal es zumindest im Kososvo um die Verhinderung eines Völkermords ging. „Die Massenmedien“ haben dies alles übrigens thematisiert. Wer lesen kann ist also im Vorteil. Aber ich schweife ab.
Was ich damit nur sagen will ist: Putin ist ein sehr schlechtes Vorbild, wenn man moralisch oder mit dem Völkerrecht oder den Menschenrechten argumentieren will und keinesfalls eine Friedenstaube. Und auch wenn die Fehler des Westens nicht verschwiegen werden sollten, zu behaupten der Westen betreibe einseitig Kriegstreiberei ist einfach maßlos überzogen.

Doch genau in diese Kerbe schlagen die selbsternannten Friedensaktivisten und „Truther“ immer und immer wieder und oft in sehr unfriedlicher Weise. Auch wird behauptet die Friedensdemos würden absichtlich vertuscht, Kameras seien außer Betrieb (eine Behauptung die nicht überprüft wird, sondern einfach unkritisch weiter verbreitet) und man habe ja keine andere Wahl als sich durch die beschriebene Spamflut überhaupt Gehör zu verschaffen. Und wenn sie dann entweder aufgrund von Beleidigungen oder gar Drohungen ihre Kommentare gelöscht bekommen, dann schreien sie laut „Zensur“, drohen bei Kritik auch gerne sofort mit dem Anwalt. Wer meinen Blogbeitrag über die neuen Rechten vor einigen Wochen gelesen hat kann mir gerne für mein Gespür gratulieren, denn die momentan stattfindende Kampagne zeigt deutlich, dass die Problematik noch viel tiefer zu gehen scheint als zuvor angenommen. Denn die Rechten haben es anscheinend geschafft, sich den Rückhalt von einigen Bürgern zu sichern die leider nicht mal merken wer sie da vor den Karren spannt. Nicht ohne Grund distanzieren sich beispielsweise Attac ausdrücklich.

Die sinnbildliche Karotte der Bewegung ist wie gesagt Ken Jebsen. Dieser bewegt sich im Dunstkreis weiterer Demagogen, die sich im Umfeld des Compact – Magazins und des Kopp – Verlags, sowie der Seite PI- News tummeln, die für ihre Verschwörungstheorien und rechtspopulistischen Beiträge, sowie homophobe Ergüsse bekannt sind. Dort werden zwischen unverfängliche und auf den ersten Blick harmlose oder unspektakuläre Berichte immer wieder hetzerische Beiträge eingestreut (bei PI nichtmal versteckt), die man ohne weiteres als rechts(extrem) und demokratiefeindlich bezeichnen kann. Auch der Initiator der Demos ist da keine Ausnahme, Lars Mährholz, der für alle Übel der Welt die Federal Reserve Bank verantwortlich macht, die natürlich gesteuert wird von? Richtig: Jüdischen Bankern. Gerade die Rubrik „wichtige links“ auf seiner Webseite zeigen deutlich wohin man den Herren einzuordnen hat.

Dass die Leute sich kritisch mit unserem Wirtschaftssystem, dem Kapitalismus und auch mit der Weltpolitik auseinandersetzen ist natürlich gut, aber das muss sachlich geschehen. Und vor allem auch selbstkritisch. Wenn der typische Jebsenianer auf Kritik immer mit dem Hinweis man solle „sich informieren und endlich selber denken“ antwortet, aber selbst nur nachschwätzt was einer erzählt, dessen Reden mich teilweise an das hier erinnern, dann muss ich leider sagen, dass da ein Widerspruch besteht zwischen der Forderung an die anderen und an sich selbst. Hört also bitte auf, diesen Querfront – Spinnern hinterherzulaufen und denkt selbst. Dann werdet ihr vielleicht merken, dass es eben diese Demagogen sind, die Deutschland schon einmal in einen Weltkrieg geführt haben. Und hier passt der Vergleich ausnahmsweise mal. Denn weder der Westen noch der Osten haben Interesse an einem dritten Weltkrieg. Interesse Angst zu schüren haben nur diejenigen, die dadurch etwas gewinnen und das sind eben die Rechten, die den Eindruck zu erwecken versuchen, Rechts und Links seien nur begriffe um das Volk gegeneinander auszuspielen. Tatsächlich aber untergraben sie das Vertrauen in die Gesellschaft und auch unsere Demokratie! Wer das Vertrauen in die Demokratie schwächt oder diese gar leugnet, bereitet den Weg für Extremisten und spielt mit den Feuer, oder besser gesagt: Ist ein Brandstifter!

In diesem Sinne: Aluhut runter und mal hinterfragen ob man wirklich weiß wen man da unterstützt!
Ihr seid doch alle Individuen.

Advertisements